PartnerInnen in Europa:       UK       NL       PL
Clean Clothes

Leute machen Kleider

Ehemalige Näherin aus Bangladesch tourte auf Einladung von Südwind und der Clean Clothes Kampagne durch Österreich und erzählt von unmenschlichen Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie.

Kleidung „Made in Bangladesh“ findet sich bei nahezu allen größeren Bekleidungs- und Sportartikelanbietern in Österreich: Zara, H&M, C&A, Adidas, Nike, Calvin Klein und Ralph Lauren lassen in dem südasiatischen Land produzieren. Die Produktion unserer Kleidung wird nicht ohne Grund zum Großteil in Billiglohnländer
ausgelagert: Ziel ist, die Herstellungs- und Lohnkosten niedrig zu halten. Die Missstände in den Produktionsstätten sind jedoch unzumutbar: Hungerlöhne, 14-Stunden Arbeitstage, unbezahlte Überstunden
und mangelnde Sicherheitsvorkehrungen gehören zum Arbeitsalltag in den tausenden Fabriken.

Von 17. – 24. März 2009 berichtete die ehemalige Näherin und jetzige Arbeitsrechtsaktivistin Kalpona Akter auf Einladung von Südwind und der Clean Clothes Kampagne in verschiedenen österreichischen Städten über die Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie in ihrem Heimatland, vor allem aber auch über die Erfolge gewerkschaftlicher Organisierung und der Zusammenarbeit mit europäischen NGOs.

Die Stationen Ihrer Reise waren:

Wien
Salzburg

Innsbruck
Linz
Ebensee

Graz

Wien


Kalpona Akter führte an diesen Orten Gespräche mit SchülerInnen von Modeschulen, hielt Vorträge bei öffentlichen Veranstaltungen oder gab Interviews zu den Arbeitsbedingungen in Bangladesch und ihrer Arbeit.

Die Rundreise war ein großer Erfolg und fand viel Anklang sowohl bei den SchülerInnen und Lehrenden als auch bei den Medien, was zeigt, dass großes Interesses für dieses Thema hier in Österreich besteht.


Diese Veranstaltungen sind Teils des Projekts "Mein Design. Meine Verantwortun.(Fashioning An Ethical Industry)", das mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft und aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit gefördert wird.


Neue Webseite der CCK

Achtung: diese Webseite wird nicht mehr aktualisiert. Aktuelle Berichte der Clean Clothes Kampagne finden Sie unter: www.cleanclothes.at
Immer noch nützlich sind jedoch die zahlreichen Bildungsmaterialien zum Thema globale Zusammenhänge in der Textil- und Bekleidungsindustrie auf dieser Seite.